Samstag, 21. Januar 2017

Märkte in Thailand * Part 1: Mae Sot



(c) auf Text und Video by WILETFILM

Märkte gibt es Thailand wie Sand am Meer: 
* Große und Kleine.
* Allgemeine auf denen einfach alles zum Kauf angeboten wird und ganz spezielle auf denen zum Beispiel nur Lebensmittel oder Dinge des täglichen Gebrauchs angeboten werden.
* Märkte die sich auf abgegrenzten Arealen befinden, und solche die sporadisch am Straßenrand zu finden sind.
* Märkte die täglich stattfinden und Märkte, die nur ein oder zweimal wöchentlich öffnen.
* Tages- und Nachtmärkte
* Märkte die vorwiegend von Einheimischen besucht werden und solche, die auf Touristen zugeschnitten sind ...


Zwei Dinge aber haben alle Märkte in Thailand gemein:
* Auf allen Märkten findet man etwas zu essen und zu trinken.
* Alle Märkte unterscheiden sich von Region zu Region und haben somit ein ganz besonderes Flair.


In den folgenden Postings werde ich Euch einige (jeweils ganz unterschiedliche) Märkte vorstellen und beginne mit einem Video, welches aus zwei Teilen besteht.

Im ersten Teil seht Ihr einen Straßenmarkt im Nord-Westen Thailands (in der Nähe von Mae Sot, dem Grenzgebiet zu Myanmar). - Neben Obst und Gemüse aus zumeist bäuerlichem Eigenanbau werden hier vor allem Blumen und Pflanzen (vorwiegend Orchideen aller Art) angeboten.


Im zweiten Teil besuchen wir einen Markt in der Grenzstadt Mae Sot (Provinz Tak). Auch hier findet man einige Stände mit Lebensmitteln sowie Dingen des täglichen Gebrauchs, hauptsächlich aber werden hier Kleidungsstücke und Souvenirs für Grenzgänger und Touristen feilgeboten.