Samstag, 7. Januar 2017

Khao Yai und die gute alte Zeit - 1

(c) auf Text und Videos by WILETFILM



Wie oft hat man es schon gelesen und / oder gehört:  "Früher war alles besser, schöner, ruhiger."
Ich kann dies für meine Person - und im Hinblick auf Thailand - bestätigen.
Insbesondere dann, wenn ich auf meine ersten Besuche im Khao Yai Gebiet zurückblicke:

Mein erstes Domizil in den 90er Jahren war dort die Khao Yai Garden Lodge bei KM 7.
Damals, im Besitz und unter Leitung meines deutschen Freundes Klaus Derwanz, ein Traum von Eleganz, Ruhe und Natur. Nach dessen Tod wurde die Lodge von seiner Familie sehr schnell verkauft und macht seitdem einen heruntergekommenen, ungepflegten und verlassenen Eindruck.

Quasi gegenüber der Lodge konnte man es sich abends in einer gemütlichen Laube bei Khao-Yai-Wein und frischem Spanferkel gemütlich machen, sich mit Freunden und Einheimisch unterhalten, oder der dezent im Hintergrund laufenden Thai-Musik lauschen.
Heute: Aus der Traum! Zwar gibt es die Örtlichkeit noch, aber auch hier scheint es so, als habe der Besitzer gewechselt. Getreu dem Motto "Time is Money" wird einem wortlos das Bestellte serviert. Kaum sind Teller und Gläser leer, wird abkassiert und dann heißt es gekünstelt-freundlich aber bestimmt "Tschüss". - Zählt man dann noch die im Sekundentakt mit überhöhter Geschwindigkeit vorbeirasenden PKWs und LKWs hinzu, bekommt man wirklich Sehnsucht nach der guten alten Zeit.

Noch ein Beispiel: Sah man während der Fahrt zum Eingang des Nationalparks einst links und rechts nur Brachland, tropische Sträucher und Bäume, kleine Seen mit darauf schwimmenden Lotusblüten, die Zufahrt zu einem Golfplatz und einer Fledermaus-Höhle, so säumen heute Resorts und Vergnügungsparks die Strecke.

Die Aufzählung, warum die gute alte Zeit schöner war, könnte ich hier noch ellenlang weiterführen und fast könnte der Eindruck entstehen, dass ich Euch vom Besuch des Khao Yai Nationalparks abraten will.

Dies ist aber keineswegs der Fall. - Im Gegenteil: Der Park selbst hat in keiner Weise etwas von seinem Reiz verloren und ein Besuch dort lohnt sich allemal. Ich möchte nur keine falschen Erwartungen aufkommen lassen, wenn Ihr Euch die folgenden 5 Videos anseht. Diese sind nämlich alle schon 2004 entstanden und haben nur noch wenig mit dem heutigen Khao Yai gemein.


Rund um den Khao Yai Nationalpark Teil 1
 
Rund um den Khao Yai Nationalpark Teil 2
Die Teile 3 und 4 aus der WILETFILM-Videoreihe
"Rund um den Khao Yai Nationalpark" folgen morgen.



Ein Tipp noch zum Schluss für all jene, die einen mehrtägigen Aufenthalt im Khao Yai in Erwägung ziehen:
Vorstehend beschriebenes bezieht sich auf die Zufahrt zum Nationalpark, wenn man aus Richtung Pak Chong kommt.
Hier reiht sich mittlerweile wirklich Resort an Resort, Hotel an Hotel und Vergnügungsstätte an Vergnügungsstätte. - Genau das Richtige also, um den "dummen Farangs" das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ruhiger, preiswerter und authentischer wird es, wenn Ihr die Straße links oder rechts verlasst. Dort liegen nämlich auch heute noch verträumte, familiengeführte Resorts, in denen man sich wirklich noch über jeden Gast freut und diesen mit thailändischer Gastlichkeit umsorgt.


Alles über den Khao Yai Nationalpark findet Ihr  H I E R.