Freitag, 30. Dezember 2016

Jahreswechsel 2016/2017


2016 / 2017 * 2559 / 2560
 สวัสดีปีใหม่  ๒๕๖๐ 
WILETFILM wishes everyone a happy new year,
365 healthy, happy and successful days.

WILETFILM wünscht allen einen guten Rutsch ins neue Jahr,
sowie darin 365 gesunde, glückliche und erfolgreiche Tage.


Montag, 19. Dezember 2016

2016/2017 * Grüsse & Wünsche

(c) by WILETFILM

Bis zum Jahreswechsel verabschiedet sich Euer WILETFILM-Blog
mit allen guten Wünschen für die bevorstehenden Feiertage.



สุขสันต์วันคริสต์มาสและสวัสดีปีใหม่
 Ein herzliches Dankeschön allen Thailand-Fans,
die in 2016 den WILETFILM-Blog besucht haben.

19.12.16 * News * Neue Pflanzen und Tiere entdeckt


Kurioses Artenkabinett:
Forscher haben in der Mekong-Region in Südostasien
163 bislang unbekannte Tier- und Pflanzenarten entdeckt.


H i e r geht es zu dem Bericht

 

Sonntag, 18. Dezember 2016

Video 044 * Pattaya * Attraktionen ausserhalb der City

(c) by WILETFILM

In den vergangenen Wochen habe ich Euch "Pattaya wie es nicht jeder kennt" gezeigt.

Heute nun ein zusammenfassendes Video der verschiedenen Stationen, an denen Halt gemacht wurde.

Folgt mir noch einmal:
unter anderem zum Khao Chi Chan, zum Silverlake und zum Floatingmarket ....


Freitag, 16. Dezember 2016

Pattaya * Khao Chi Chan (Buddha Mountain) * 3von3



(c) auf Text und Fotos bei WILETFILM

Heute nun der letzte Teil des Khao Chi Chan (gehört zum Wat Yannasangwararam Woramahawihan (Thai: วัดญาณสังวรารามวรมหาวิหาร), auch Wat Yan Sangwararam genannt. (Bei den Thais einfach Wat Yan).

Gegenüber des Wat Yan, welches etwa 10 Kilometer südlich von Pattaya liegt, befindet sich das als Phra Puttha Maha Wachira Uttamopat Satsada (Thai: พระพุทธมหาวชิรอุตตโมภาสศาสดา) bezeichnete Buddha-Bildnis. Es wurde mit einem Laser in die künstlich geglättete Wand eines Felsens, der den Namen Khao Chi Chan* trägt, eingraviert und anschließend vergoldet.

Anlass für die Gravur war das 50-jährige Thronjubiläum des Königs Bhumibol Adulyadej (Rama IX) im Jahre 1996. Das Buddha-Bildnis ist ca. 130 Meter hoch sowie ca. 70 Meter breit. Es soll sich um das weltweit größte Buddha-Bildnis handeln. Die Konturen Buddhas wurden an nur zwei Tagen gelasert. Das Anbringen der Vergoldung dauerte aber dann noch mehrere Monate und die Baukosten verschlagen mehr als 160 Mio. Baht.

Der schön abgelegte Park vor dem Bildnis lädt an Werktagen (frühmorgens bis etwa 10:30 Uhr und nachmittags ab ca. 17:00 Uhr zur Ruhe und Besinnlichkeit ein. Während der anderen Zeiten, sowie an Sonn- und Feiertagen, rate ich von einem Besuch ab. Dann nämlich herrscht dort "zirkusartiger Betrieb"; wenn nämlich Busse mit Touristen (zumeist Japaner und Chinesen) aus dem nahen Pattaya und auch aus Bangkok dorthin gekarrt werden.

* Der bei der Bevölkerung als Buddha Mountain bekannte Khao Chi Chan bzw. Khau Chee Chan oder Khao Chinchan, (Thai: ขาชีจรรย์, was übersetzt so viel bedeutet wie "Berg der Nonne Tschan") liegt nur wenige Kilometer südöstlich des Wat Yannasangwararam und ist, da sehr hoch und freistehend, eigentlich nicht zu verfehlen.

Tipp: Ein Maus-Klick auf das entsprechende Foto vergrössert dieses.
Click with your mouse on a photo to enlarge it.







Noch mehr interessantes aus und über Pattaya
findet Ihr hier im WILETFILM-Thailand-Blog
wenn Ihr diesen Link anklickt.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Pattaya * Khao Chi Chan (Buddha Mountain) * 2von3



(c) auf Text und Fotos bei WILETFILM

Heute nun der 2. Teil des Khao Chi Chan (gehört zum Wat Yannasangwararam Woramahawihan (Thai: วัดญาณสังวรารามวรมหาวิหาร), auch Wat Yan Sangwararam genannt. (Bei den Thais einfach Wat Yan).

Gegenüber des Wat Yan, welches etwa 10 Kilometer südlich von Pattaya liegt, befindet sich das als Phra Puttha Maha Wachira Uttamopat Satsada (Thai: พระพุทธมหาวชิรอุตตโมภาสศาสดา) bezeichnete Buddha-Bildnis. Es wurde mit einem Laser in die künstlich geglättete Wand eines Felsens, der den Namen Khao Chi Chan* trägt, eingraviert und anschließend vergoldet.

Anlass für die Gravur war das 50-jährige Thronjubiläum des Königs Bhumibol Adulyadej (Rama IX) im Jahre 1996. Das Buddha-Bildnis ist ca. 130 Meter hoch sowie ca. 70 Meter breit. Es soll sich um das weltweit größte Buddha-Bildnis handeln. Die Konturen Buddhas wurden an nur zwei Tagen gelasert. Das Anbringen der Vergoldung dauerte aber dann noch mehrere Monate und die Baukosten verschlagen mehr als 160 Mio. Baht.

Der schön abgelegte Park vor dem Bildnis lädt an Werktagen (frühmorgens bis etwa 10:30 Uhr und nachmittags ab ca. 17:00 Uhr zur Ruhe und Besinnlichkeit ein. Während der anderen Zeiten, sowie an Sonn- und Feiertagen, rate ich von einem Besuch ab. Dann nämlich herrscht dort "zirkusartiger Betrieb"; wenn nämlich Busse mit Touristen (zumeist Japaner und Chinesen) aus dem nahen Pattaya und auch aus Bangkok dorthin gekarrt werden.

* Der bei der Bevölkerung als Buddha Mountain bekannte Khao Chi Chan bzw. Khau Chee Chan oder Khao Chinchan, (Thai: ขาชีจรรย์, was übersetzt so viel bedeutet wie "Berg der Nonne Tschan") liegt nur wenige Kilometer südöstlich des Wat Yannasangwararam und ist, da sehr hoch und freistehend, eigentlich nicht zu verfehlen.







Noch mehr interessantes aus und über Pattaya
findet Ihr hier im WILETFILM-Thailand-Blog
wenn Ihr diesen Link anklickt.

Dienstag, 13. Dezember 2016

13.12.16 * News * Versicherungen * Amnestie


Gesundheits- und Sozialversicherungssystem in Thailand:
Überwiegend Privatsache
H i e r geht es zu dem Bericht

Amnestie in Thailand:
Neuer König will zehntausende Häftlinge freilassen
H i e r geht es zu dem Bericht

 

Montag, 12. Dezember 2016

Pattaya * Khao Chi Chan (Buddha Mountain) * 1von3



(c) auf Text und Fotos bei WILETFILM

In den vergangenen Tagen habe ich Euch unter anderem den Big Buddha (in Zentral-Pattaya) und das Suhawadee (nördlich von Pattaya) vorgestellt.

Heute nun geht es zum Khao Chi Chan (gehört zum Wat Yannasangwararam Woramahawihan (Thai: วัดญาณสังวรารามวรมหาวิหาร), auch Wat Yan Sangwararam genannt. (Bei den Thais einfach Wat Yan).

Gegenüber des Wat Yan, welches etwa 10 Kilometer südlich von Pattaya liegt, befindet sich das als Phra Puttha Maha Wachira Uttamopat Satsada (Thai: พระพุทธมหาวชิรอุตตโมภาสศาสดา) bezeichnete Buddha-Bildnis. Es wurde mit einem Laser in die künstlich geglättete Wand eines Felsens, der den Namen Khao Chi Chan* trägt, eingraviert und anschließend vergoldet.

Anlass für die Gravur war das 50-jährige Thronjubiläum des Königs Bhumibol Adulyadej (Rama IX) im Jahre 1996. Das Buddha-Bildnis ist ca. 130 Meter hoch sowie ca. 70 Meter breit. Es soll sich um das weltweit größte Buddha-Bildnis handeln. Die Konturen Buddhas wurden an nur zwei Tagen gelasert. Das Anbringen der Vergoldung dauerte aber dann noch mehrere Monate und die Baukosten verschlagen mehr als 160 Mio. Baht.

Der schön abgelegte Park vor dem Bildnis lädt an Werktagen (frühmorgens bis etwa 10:30 Uhr und nachmittags ab ca. 17:00 Uhr zur Ruhe und Besinnlichkeit ein. Während der anderen Zeiten, sowie an Sonn- und Feiertagen, rate ich von einem Besuch ab. Dann nämlich herrscht dort "zirkusartiger Betrieb"; wenn nämlich Busse mit Touristen (zumeist Japaner und Chinesen) aus dem nahen Pattaya und auch aus Bangkok dorthin gekarrt werden.

* Der bei der Bevölkerung als Buddha Mountain bekannte Khao Chi Chan bzw. Khau Chee Chan oder Khao Chinchan, (Thai: ขาชีจรรย์, was übersetzt so viel bedeutet wie "Berg der Nonne Tschan") liegt nur wenige Kilometer südöstlich des Wat Yannasangwararam und ist, da sehr hoch und freistehend, eigentlich nicht zu verfehlen.





Noch mehr interessantes aus und über Pattaya
findet Ihr hier im WILETFILM-Thailand-Blog
wenn Ihr diesen Link anklickt.

Samstag, 10. Dezember 2016

Freitag, 9. Dezember 2016

Pattaya * Sukhawadee * Part 3 of 3

(c) auf Text und Fotos by WILETFILM



Sukhawadee (Saha Farm)

Die Betreiber der Saha Farm haben als Thailands größter Geflügelzüchter in Nordpattaya an der Sukhumvit Road ein Ausstellungs- und Kongresszentrum - das Sukhawadee - geschaffen.

Direkt am Meer gelegen, kann man dort auf einer Fläche von fast 100.000 m² gepflegte Grünanlagen, Skulpturen, Wasserspiele, und schlossartige Gebäude bewundern.

Die Anreise zum Sukhawadee ist recht einfach: per Taxi oder PKW benötigt man ab Mitte Pattaya rund 10 Minuten für die etwa 4 Kilometer lange Strecke.


Der Eintritt beträgt für Ausländer 500 THB pro Person (stand 2013) und man kann das weiläufige Gelände entweder zu Fuß, oder per Elektromobil (letzteres mit weiterer Gebühr verbunden) erkunden. 


Wer das Suhawadee im "Schnelldurchlauf" erkunden möchte, sollte etwa 1 Stunde Zeit einplanen.
In 2 bis 2,5 Stunden hat man aber, wenn man es gemütlich angehen lässt, wirklich alles gesehen.






Noch mehr interessantes aus und über Pattaya
findet Ihr hier im WILETFILM-Thailand-Blog
wenn Ihr diesen Link anklickt.

Dienstag, 6. Dezember 2016