Sonntag, 24. September 2017

Chanthaburi - Dschungel * Part 04

(c) by WILETFILM

Heute also ist es so weit, dass wir den Ausflug zu den Stromschnellen wagen.
Nun ja: Hinter "Ausflug" und "Stromschnellen" können wir ruhig ein Emoji setzen 😄, denn der Ausflug endete schon nach 5 Minuten Gehweg (dann war das Ziel erreicht), und unter "Stromschnellen" versteht man normalerweise etwas anderes (aber ein treffenderes Wort fiel uns dazu nicht ein).


Zunächst aber einmal zum Frühstück, das uns - wie schon gestern erwähnt - um 7:30 Uhr auf der Terrasse serviert wurde und mehr als üppig ausfiel.

 

Na, das sieht doch lecker aus, oder? - Den Kaffee musste man sich allerdings -sofern gewünscht - selbst zubereiten. Tassen, Kaffeekocher und jede Menge des in Thailand üblichen Pulverkaffees (kleine Beutel mit Kaffee-Extrakt, Milch und Zucker), gab es im Bungalow "for free".
 

Kaum zu glauben, aber wahr: Während unserer bisherigen Thailandreisen kauften wir immer Telefon-/Internetkarten für 500 THB. Damit kamen wir dann knapp 3 - 4 Wochen aus und mussten zumeist "nachladen". - Auch diesmal hatten wir so gehandelt und staunten am Ende nicht schlecht, dass nach 4 Wochen noch gut 260 THB an Guthaben übrig waren. ... 
Der Grund: Fast überall in Thailand (in öffentlichen Gebäuden, Hotels, Restaurants, an Raststätten, in "Tante-Emma-Läden", ja sogar hier im Dschungel) gibt es mittlerweile "Internet for free". - Unser Tipp also für Euren nächsten Thailand-Urlaub: Ladet die thailändischen Telefonkarten zunächst einmal mit 100 bis 200 THB auf. (Zusätzliches Guthaben könnt ihr bei Bedarf immer noch hinzu buchen. Das ist allemal besser, als Einheiten zu verschenken.)


Nach dem Frühstück ein kurzer Blick gen Himmel. ... Kein Regen, also los !


Die uns umgebende Natur hat uns sprachlos gemacht. Daher: Bildet Euch selbst ein Urteil.


Auf Schritt und Tritt ein neues Wunder der Natur und ein Fest für die Augen.


Ziel erreicht. Also Hose hochgekrempelt und rein ins Vergnügen.




Wenn Erwachsene wieder zu Kindern werden, dann ist die Welt in Ordnung...






Schade: keine Badesachen dabei. ... 
"Mai pen arai" (das macht nichts / kein Problem): Jetzt kennen wir ja die Örtlichkeit und werden beim nächsten Mal mit Sicherheit den Sprung ins kühle Nass wagen ... (Autsch, neee, das mit dem "Sprung" lassen wir mal lieber, denn so tief ist der Fluss hier nicht. - Aber zum Erfrischen reicht es allemal. Mehr dazu dann im übernächsten WILETFILM-Beitrag.)


Der Thailand Film und Foto-Blog erstrahlt in neuem Glanz:
Neues Design * Neue Aufteilung * Schneller das Gesuchte finden!
Hier geht es zum Foto- und Video-Blog.
The Thailand film and photo blog shines in new splendor:
New design * New layout * Quickly find what you're looking for!
Click here for the photo and video blog